Tuschezeichnung Porsche 911 GT3

Der Sportflitzer aus Stuttgart: Nachdem ich nun schon seit längerer Zeit kein Auto mehr gezeichnet habe, möchte ich nun heute meine neueste Zeichnung vom letzten Wochenende präsentieren. Es handelt sich um einen Porsche 911 GT3 (997). Die gezeichnete Heckansicht habe ich bewusst so gewählt, da mir hier ganz besonders gut die dynamisch wirkenden Formlinien gefallen.

Vorgezeichnet habe ich den Porsche mit Bleistift nach einer Fotovorlage mit Hilfe der Rastermethode. Es wäre von mir gelogen, wenn ich tatsächlich behaupten würde, die Zeichnung gleich mit Tusche angefertigt zu haben. Hierfür fehlt mir noch die Erfahrung und die nötige Übung.

Da ich bei der Zeichnung gänzlich bei der Tuschetechnik bleiben wollte, habe ich beim “ausmalen” auch keine Bleistifte bzw. Farbstifte verwendet, sondern versucht, die einzelnen Schattierungen für eine bessere räumliche Darstellung mit einzelnen Punkten und Strichen zu schraffieren.

Allgemeine Angaben

  • Größe der Zeichnung 30 cm x 21 cm (A4)
  • Vorlage: Foto
  • Zeichentechnik: Bleistift und Zeichentusche
  • Hilfsmittel: Rastermethode

Verwendete Arbeitsmaterialen

  • Zeichenpapier weiß 190g
  • Druckbleistift 0,3 mm HB
  • Universal Radierer (Doppel – Läufer)
  • Radierstift
  • Zeichentusche (schwarz)
  • Tuschefüller der Firma Rotring (Isograph)
Zeichnung Porsche 911
Zeichnung Porsche 911

Schreibe einen Kommentar